Thailand / Koh Phi Phi

Eine Nacht am Filmset: Wer bei einer Rundreise durch Thailand einen Stopp auf der Insel Koh Phi Phi einplant, sollte sich unbedingt die Maya Bay angucken. Von der Hauptinsel kann man sich gemütlich mit einen Boot zur Bucht schippern lassen. Tagsüber herrscht allerdings ziemlich viel Betrieb an diesem Strandabschnitt. Das ist nicht nur der Optik dieser exotischen Schönheit geschuldet, sondern Hollywood ist ebenfalls nicht ganz unschuldig: Der Bekanntheitsgrad wurde im Jahr 2000 ordentlich gesteigert. In der traumhaften Maya Bay wurde nämlich ein Großteil des Hollywoodstreifens „The Beach“ mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle gedreht. Seitdem pilgern noch mehr Touris zu diesem bezaubernden Spot. Wer keine Lust auf die Massen hat, sollte auf Koh Phi Phi eine Bootstour der besonderen Art buchen – es gibt nämlich eine Variante, die eine Übernachtung auf der ansonsten ziemlich spärlich bewohnten Insel beinhaltet. Die Tour startet am Nachmittag und beinhaltet ein paar Zwischenstopps.

Auf dem Weg zur Maya Bay fährt man an der Viking Cave, in der besondere Vogelnester beheimatet sind,  vorbei und Zeit zum Schnorcheln bleibt auch. Vor Ort gibt es dann eine kleine Kennenlernrunde, Essen und eine Führung durch das Mini-Dörfchen der Inselbewohner, die man an einer Hand abzählen kann. Riesige Chicken Crabs zählen auch zu den hiesigen Insulanern. Die Nacht verbringt man dann unter freiem Himmel mit Schlafsack am Strand. Wirklich ein Erlebnis!