Birte im Wunderland

Waiotapu: Blubbernder Schlamm, dampfende Seen und Krater ...

 

Das Wai-O-Tapu Thermal Wonderland umfasst eine beeindruckende Ansammlung von Seen und Kratern, die durch Mineralien in leuchtenden Farben eingefärbt wurden. Das Ganze entstand vor etwa 160.000 Jahren. Auf der Fahrt zum Park warten aber zuerst einmal zwei andere Attraktionen auf uns. Nummer 1: ein blubbernder und brodelnder Schlammtümpel. Nummer 2: Der Lady Knox Geysir, der täglich um 10.15 Uhr mit Tensiden künstlich zum Ausbruch gebracht wird. Alles überhaupt nicht umweltschädlich", versichert der freundliche Mitarbeiter, bevor er das Pulver in die Öffnung kippt. Und dann geht die Show auch schon los. Erst ein verhaltenes Schäumen, dann ein kleiner Wasserschwall - und im nächsten Moment schießt das Wasser auch schon zum Himmel. Bis zu 20 Meter hoch. Nach dem Spektakel geht's dann weiter zum Haupteingang des Parks. Hier kann man sich auf einem Rundwanderweg verschiedene Pools, Seen und Krater anschauen. Es qualmt und blubbert fröhlich vor sich hin. Überall stehen Warnschilder mit dem Hinweis, das man den Pfad nicht verlassen soll. Richtig, den Hinweis kennt man auch schon aus der Bibel, allerdings bezog sich das nicht auf 100 Grad heiße Thermalquellen. Besonders der Champagner-Pool hat es mir angetan. Über ihn und seine orangenen Ränder zieht ein mystisch wirkender Nebel aus Dampf hinweg, in dem man beim Vorbeigehen in Sekundenschnelle eingehüllt wird. Ebenfalls erwähnenswert: Devils Bath. Ein kleiner See, der durch Schwefel hellgrün gefärbt ist. Ob der Teufel hier wirklich schon mal ein Bad genommen hat, bleibt wohl ein Geheimnis. Ein gemütlicher Rundgang dauert circa 1,5 Stunden.

 

Unterkunft

Roturua Central Backpackers

1076 Pukuatua St

Rotorua 3010, Neuseeland

+64 7-349 3285

 

Bewertung: in Ordnung

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0